Chronik

Ein Tiroler Dorf ohne Musikkapelle wäre wie eine Glocke ohne Klang….
Die Musik trägt wie keine andere Einrichtung zur Verschönerung des dörflichen Lebens bei.
Wohl nur wenige Kapellen des Landes können auf einen so langen, ununterbrochenen Bestand zurückblicken wie die
Musikkapelle Kössen.

Es ist schwierig, die Gründungszeit einer alten Tiroler Musikkapelle genau festzulegen. Die Anfänge einer solchen liegen meist im Dunkeln. Einen Gründungsakt oder ähnliches gibt es nur äußerst selten. Um eine Chronik erstellen zu können, muss man vor allem mündlichen Berichten Glauben schenken.

Die meisten Musikkapellen wuchsen aus älteren Spielgruppen heraus, die vor allem bei kirchlichen Festen und Prozessionen zum Einsatz kamen. So findet man in den Rechnungsbüchern der Pfarre immer wieder Belege, dass der „Musikbanda“ oder ähnlich genannten Gruppierungen für die Gestaltung von Festen ein Betrag erstattet wurde.

Menü