Auf zur Wiesn nach München – Umzug mit der Musikkapelle Kössen

„Im Schritt Marsch!“ tönte es durch die Masse schaulustiger Münchener und zahlreichen Touristen. Auch heuer hatten wieder die Gelegenheit beim größten Trachtenumzug Europas, nämlich zum Auftakt des weltberühmten Oktoberfestes, mitzuwirken.
Unter 9.000 Mitwirkenden des farbenfrohen Spektakels gaben wir eine Auswahl an Traditionsmärschen zu unserem Besten. Der rund 7 km lange Marsch erwies sich als weniger anstrengend als gedacht, denn immer wieder erhielten wir tosenden Applaus durch die zahlreichen Zuschauer. Auch der Marsch durch die Münchener Innenstadt, vorbei an imposanten Bauten verschiedenster Epochen erwies sich als willkommene „Stadtbesichtigung“. Wir führten beim Umzug den Löwenbräu-Festwagen an und sind besonders stolz darauf, mit dieser ehrenvollen Aufgabe betraut worden zu sein.
Erschöpft, jedoch mit vollkommener Zufriedenheit erreichten wir schließlich die Theresien-Wiese. Beim Löwenbräu-Festzelt angekommen, marschierten wir zur Begrüßung der Gäste mit dem Marsch „Dem Land Tirol die Treue“ in das Zelt ein. Kulinarisch verwöhnt wurden wir auf unseren reservierten Plätzen. Natürlich durfte auch, wie es in Bayern üblich ist, die eine oder andere Mass Bier nicht fehlen. Nach einem kurzen „Hoagascht“ mit Chef „Wiggerl“ Hagn erhielten wir zum Nachtisch noch einen schmackhaften Kaiserschmarren, der uns zu unserer großen Freude von ihm spendiert wurde. Nach einem unterhaltsamen Nachmittag im Zelt ging es auch für die Musikanten rasant weiter – einige „Fahrgeschäfte“ wurden von Jung und Alt auf die Probe gestellt und die Musikgruppen auf der „Alten Wiesn“ luden zu einem gemütlichen Beisammensein ein.
Jedoch müssen auch wir Musikanten ab und zu eine Ruhepause einlegen und so beendeten wir mit der Heimfahrt nicht nur einen ereignisreichen Tag, sondern auch eine starke Sommersaison 2015.
Ein tirolerisches „Vergelt’s Gott für den herzlichen Empfang im Löwenbräu-Festzelt gilt unserem persönlichen Freund Ludwig „Wiggerl“ Hagn und seiner Familie!
Durch die Ausstrahlung vieler Fernsehanstalten konnte sich die Musikkapelle Kössen weltweit präsentieren.
Aufgrund eines Millionenpublikums vor Ort und vor den Fernsehern ergab sich nebenbei ein beachtlicher Werbewert für unsere Region, insbesondere für unseren Heimatort Kössen!

Text: J. Schweinester
Bilder: J. Schweinester & H. Thrainer

Vorheriger Beitrag
Jungmusiker-Ausflug 2015 zum Rosenheimer Herbstfest
Nächster Beitrag
60. Geburtstag von Anton Scharnagl

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.
Menü